Pausenregelung

 

Es gibt 2 Pausenhöfe. Das „Klassenzimmer im Freien“ ist eine beruhigte Zone.

          Auf der Treppe gehen wir langsam.

 

Im unteren Pausenhof kann mit dem Inhalt der Pausenkiste und mit Bällen

      gespielt werden.

 

Die Benutzung des Klettergerüsts und der Pausenkiste ist mit einem Plan, der an der Eingangstür aushängt, klassenweise geregelt. Am Freitag hat niemand Klettergerüst.

                                                                                                            

 

Es spielt nur die Klasse, die im Besitz der Pausenkiste ist, damit. Sie ist auch für den vollständigen Inhalt am Ede der Pause verantwortlich.

 

Bei Regen findet die Bewegungspause in der Turnhalle statt.

Die Schüler warten an der unteren Glastür, bis die Aufsicht kommt.

Nicht benötigte Spielgeräte sollen in die Kisten zurückgebracht werden.

Am Ende der Pause werden alle Spielgeräte gemeinsam aufgeräumt.

 

Im Winter dürfen Schneebälle nur auf die Hauswand beim Klettergerüst geworfen werden. Vorsichtig mit Rutschbahnen!

 


 

Jeweils 2 Kinder aus 3/4 unterstützen die Lehrkraft bei der Pausenaufsicht.

Sie achten auf den Verbleib der Mitschüler im Pausenhof und kontrollieren die Gänge.

Am Ende der Pause läuten sie eine Glocke.

Sie werden am Schuljahresbeginn von ihren Klassenlehrkräften eingewiesen.

 

 

An unserer Schule  gilt:                                                                                                      

Ø  Verhalte dich höflich und respektvoll!

Ø  Achte auf deine Wortwahl! 

Ø  Grüße freundlich!   

Ø  Bewege dich in den beruhigten Zonen und im Schulhaus langsam und ruhig! 

Ø  Wende dich bei Problemen direkt und sofort an die Lehrkräfte!